Veröffentlichung vom 11.03.04 der bit by bit Holding AG  

• Lock-up-Vereinbarung geschlossen
• Anpassung des im Einladungstext zur Hauptversammlung veröffentlichten maximalen Einbringungswertes der http.net Internet GmbH als Vorschlag zur Wertfeststellung
• Vorstand der bit by bit Holding AG verzichtet auf Gehalt
• http.net Internet GmbH konkretisiert Geschäftsaussichten

Im Vorfeld der Hauptversammlung am 02.04.2004 wurden nunmehr Lock-up-Vereinbarungen geschlossen, in denen sich die Zeichner der Bar- und Sachkapitalerhöhung (Proregio-Immobilien und Beteiligungs GmbH, Real Beteiligungs Holding GmbH und advan-tec Wagniskapital AG & Co. KGaA) verpflichten, 75 % ihrer aus der vorgesehenen Kapitalerhöhung generierten Aktien 1 Jahr lang nicht zu veräußern. Bei Vertragsverletzung wären 25 % des jeweiligen Verkaufserlöses der bit by bit Holding AG (bbb) zu vergüten. Damit dürf-te sicher gestellt sein, dass der Kurs der bbb aus Veräußerungen dieser vorgesehenen Großaktionäre nicht unter Druck gerät.

Zwischenzeitlich hat die Geschäftsführerin der http.net Internet GmbH (http.net) die Geschäftsaussichten bis 2006 konkretisiert und planerisch umgesetzt.

Hieraus ergibt sich folgendes Bild (in T EUR):

Jahr Umsatz Gewinn vor Steuern
2003 1.239 150
2004 1.570 193
2005 1.821 282
2006 2.032 324

Eine Steuerlast wird die http.net bei diesen Planzahlen erst im Jahr 2006 treffen, da entsprechende Verlustvorträge genutzt werden können. Bisherige Prognosen wurden von der http.net in der Vergangenheit regelmäßig überschritten, so wurden die Planzahlen für den Umsatz für Januar 2004 und Februar 2004 um jeweils rd. T EUR 10 übertroffen.

Auf der Grundlage der Planungsrechnung wird der Einbringungswert der http.net (Basis 100 %) mit EUR 2.000.000,00 neu vorgeschlagen.

Diese Rücknahme erfolgt auch vor dem Hintergrund eines positiveren Kurssteigerungspoten-tials bei einem geringeren Einbringungswert.

Weiterer Aspekt ist, dass das Wirtschaftsprüfergutachten zur Beurteilung des Wertes der http.net erst nach der Entscheidung auf der Hauptversammlung in Auftrag gegeben werden kann. Sollte der noch über das Amtsgericht zu bestellende Wirtschaftsprüfer einen niedrigeren Wert fest stellen, haben die Zeichner Differenzbeträge in bar zu erbringen.

Vor diesen Hintergründen hat man sich mit den Zeichnern der Sachkapitalerhöhung auf einen niedrigeren Einbringungswert verständigt.

Das alleinige Mitglied des Vorstandes hat auf Gehaltszahlungen bis zum 31.12.2007 verzichtet, um die Kostensituation in der Gesellschaft so gering wie möglich zu halten.

Die Verwaltung geht davon aus, dass sie nach dieser vorgesehenen ersten Einbringung mit jährlichen Kosten i. H. v. rd. EUR 25.000,00 den Geschäftsbetrieb fort führen kann, bis das Geschäftsmodell weiter entwickelt wird bzw. Ausschüttungen der http.net den Geschäftsbetrieb der bbb finanzieren.

Mit diesen Maßnahmen sind die dringendsten Sanierungsbemühungen abgeschlossen, sofern die Hauptversammlung den Vorschlägen der Verwaltung folgt.


Berlin, den 11.03.2004


bit by bit Holding AG
Der Vorstand